Präqualifizierung HPQR

Seit einigen Jahren kooperieren der RAL Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege e.V. und die Auftragsberatungsstelle Hessen e.V., die das Hessische Präqualifikationsregister HPQR betreibt.

Zusammen mit dem RAL Gütezeichen 244 kann der forstliche Dienstleister auch das HPQR-Zertifikat erwerben und damit seine Eignung für öffentliche Aufträge in der Forstwirtschaft nachweisen.

Die Präqualifizierung im hessischen Präqualifikationsregister HPQR wird jährlich losgelöst von konkreten Auftragsvergaben geprüft. Die Präqualifikation ist eine vorgelagerte und auftragsunabhängige Prüfung, ob ein Unternehmen für öffentliche Aufträge geeignet ist und kein sonstiger Grund die Teilnahme an einem Vergabeverfahren ausschließt. Dazu müssen Eigenerklärungen und Nachweise vorgelegt werden, die die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bestätigen. Registrierte Unternehmen sind von der Vorlage dieser Dokumente beim öffentlichen Auftraggeber befreit.

Für Mitglieder der RAL Gütegemeinschaft hat die Präqualifizierung viele Vorteile. Das von der Auftragsberatungsstelle ausgestellte Zertifikat kann für eine Vielzahl von Auftragsvergaben verwendet werden. Im hessischen Präqualifikationsregister HPQR werden die geprüften Einzelnachweise des Zertifikats zur Einsicht der öffentlichen Auftraggeber hinterlegt. Da die Anforderungen an die der Forstwirtschaft angepasst wurden, wird das PQ-Zertifikat von den Forstverwaltungen anerkannt. Mit dem HPQR erwirbt der Unternehmer im Dienst- und Lieferleistungsbereich gleichzeitig das Recht, auf der bundesweiten PQ-Datenbank des DIHK (AV) gelistet zu werden. Diese Präqualifizierungsplattform wird von allen öffentlichen Auftraggebern, also auch allen Forstverwaltungen bundesweit, eingesehen.

Durch die PQ ersetzt nur ein Zertifikat alle Einzelnachweise und die Unternehmer ersparen sich erhebliche Arbeit und Zeit, um an öffentliche Aufträge zu gelangen. Gleichzeitig wird das Risiko vermindert, dass formale Fehler beim Nachweis der Eignung zum Ausschluss des Angebots führen.

Durch die Kooperation mit der RAL Gütegemeinschaft erwerben die Unternehmer das RAL-Gütezeichen einschließlich des HPQR- Zertifikat ohne weitere Mehrkosten.

Der Antrag ist bei der RAL Gütegemeinschaft zu stellen. Das HPQR Zertifikat wird nach Abschluss der Prüfung bei der ABST Hessen e.V. ausgestellt. Gleichzeitig werden alle Einzelnachweise auf die gleichlautenden Datenbanken hochgeladen, damit bundesweit öffentliche Auftraggeber die geeigneten Unternehmen ausfindig machen können. Einen besonderen Vorteil haben diese Unternehmen insbesondere dann, wenn Freihändige Vergaben und Beschränkte Ausschreibungen bei den Forstämtern durchgeführt werden.

Weitere Informationen und die Antragsunterlagen zur Präqualifizierung erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der RAL Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege e.V.